Straßen zuordnen und benennen

From Wazeopedia

Zurück

ATline.png


KISS

Diese Dokumentation steht unter dem Motto "Keep it simple and stupid" (stupid = für jedermann verständlich) und soll für Neueinsteiger einen ersten Leitfaden zum Bearbeiten der Straße darstellen. Sie ist daher bewusst möglichst einfach gehalten und zeigt daher auch nicht jede Möglichkeit oder Besonderheit auf.

Straßen Zuordnung

Hier findest Du die Zuordnung und Benennung für die Straßen und Orte in Österreich.

  • Generell gilt für die Benennung und Klassifizierung: Referenzseite

Kartenlegende Österreich

Hier findest Du die Kartenlegende Österreich mit Informationen zur Beschilderung und den einzelnen Segmenten.

Übersicht Straßen Kategorien im Editor

Highways

  • Freeway => Autobahnen und Schnellstraßen (Ax, Sx)
  • Major Highway => Bundesstraßen und Landesstraßen (Bxxx)
  • Minor Highway => Landesstraßen (Lx - Lxxx)
  • Ramps => Auf- und Ausfahrten auf Autobahnen

Streets

  • Primary Street => Hauptstraßen und niedrigen Landesstraßen (Lxxxx)
  • Street => sonstige Straßen, Nebenstraßen
  • Service Road => Zufahrtsstraßen (Kategorie mittlerweile aufgelassen und zu normalen Streets geworden)

Other - drivable

  • Dirt Roads/4x4 Trails => Feldstraßen (Land- & Forstwirtschaft), Waldstraßen etc.
  • Parking Lot Road => Parkplätze, Straßen an Parkplätze, Tankstellen, Straßen innerhalb Raststätten, Drive Ins
  • Private Road => Privatstraßen (Nur für Anrainer / Landwirtschaftliche Fahrzeuge), Haus/Grundstückseinfahrten,

Non-drivable

  • Walking Trails => Fußwege, nicht befahrbare Spazierweg
  • Pedestrian Boardwalk => Fußgängerzonen, Uferwege
  • Stairway => Treppen
  • Railroad => Eisenbahnen
  • Runway/Taxiway => Lande- und Rollbahnen
    Diese ist der Vollständigkeit halber hier erwähnt. Es macht aber keinen Sinn alle Flughäfen damit auszustatten. Ein Landmark (Airport) reicht vollkommen aus!

Straßen im Editor benennen und kategorisieren

Bevor wir nun zum eigentlichen Teil dieses Wiki-Abschnitts kommen, noch ein wichtiger Hinweis. Um die Waze-Logik der Routings zu verstehen, lies bitte hier nach:

Dies sollte dir helfen den folgenden Abschnitt besser zu verstehen.

Straßen- und City-Namen

Der Waze-Client bietet seit 3.2.x TTS (Text to Speech an).

Die im Editor erfassten Straßennamen werden entsprechend ihrer Eingabe im Client angesagt.

Eine sprachgesteuerte Version (ASR) ist zurzeit nur in den USA und Kanada erhältlich, aber für den deutschen Sprachraum ebenfalls geplant.

Aus diesem Grund sollte man Straßennamen und Ortsnamen ausschreiben um ein klares Sprachbild zu erhalten.

Orte

Im Cityfeld wird der Gemeindename eingetragen.

City steht als Kurzform für Municipality.

Felder für Postleitzahlen oder Ortschaften sind aktuell im Editor noch nicht vorhanden.

Die Gemeindenamen sollen ausgeschrieben werden.
Beispiele:
"Sankt Anna am Aigen" nicht "St. Anna a. Aigen"
"Bruck an der Leitha" nicht "Bruck a/d Leitha"

Der Gemeindename ist prinzipiell immer einzutragen
Wenn ein AltName vergeben wird, müssen die Einträge im Cityfeld gleich sein
.
Ausnahmen stellen die Freeway-Segmente oder E-Nummern dar (no City), siehe unten.

Autobahnen und Schnellstraßen (A & S)

  • Road Type: Freeway
  • das City-Feld bleibt leer (no City muss dazu angekreuzt werden)
  • Name bei Autobahnen A1, A2 etc. und Europastraßen-Nummer (wenn vorhanden)
    Beispiele „A1 - E60“ bzw. „A1“
  • Alt. Name bei Autobahnen:
    • das City-Feld bleibt leer (no City muss dazu angekreuzt werden)
    • Name: Eigennahme der Autobahn
      Beispiel „West Autobahn“
  • Name bei Schnellstraßen S1, S36 etc. und Europastraßen-Nummer (wenn vorhanden)
    Beispiel: „S37" bzw. "S3 - E49"
  • Alt. Name bei Schnellstraßen
    • das City-Feld bleibt leer (no City muss dazu angekreuzt werden)
    • Name: Eigennahme der Schnellstraße
      Beispiel „Klagenfurter Schnellstraße“
  • Alt. Name bei Europastraßen (A-, S- und B-Straßen):
    Name: die E-Nummer Beispiel: "E60
    City: No City
  • Elevation/Ebene: tatsächliche Ebene, wie bei Straßen (nicht mehr auf Elevation 0, wie es früher war), Brücken sind +1, Tunnel sind -1
    bei Über-/Unterführungen das kreuzende Segment entsprechend +/- (siehe dazu im Detail unten im Abschnitt Brücken)
  • Wo Vignettenpflicht besteht, ist die Restriction "erlaubt nur für Fahrzeuge mit Tollpass Vignette AT" zu setzen. Bei Sonderautstrecken (Streckenmaut) ist nach wie vor die Toll Road zu setzen (bis wir für Jahreskarten auf allen Sondermautstrecken Toll-passes haben, dann ist zu setzen "toll-free für Fahrzeuge mit tollpass z.B. S16 Arlbergschnellstraße".

Anmerkung: Nicht alle Autobahnabschnitte (z.B. Teile der A1) bzw. auch komplette Autobahnen und Schnellstraßen (z.B. A3 & S31) oder Bundesstraßen sind Teil des Europastraßennetzes

Auf- und Abfahrten

  • Road Type: Ramp
  • das City-Feld bleibt leer (no City muss dazu angekreuzt werden)
  • AltName bleibt Leer
  • Auffahrten
    • Name: <Autobahnnummer><blank>">"<blank><Fahrziel>
      Beispiel "A1 > Salzburg" oder "A2 - E66 > Wien / Klagenfurt"
      Anmerkung: TTS übersetzt ">" als "Richtung
    • Vignette restriction: aktiviert
  • Abfahrten
    • Name: <AS><blank><Nr><blank><Ausfahrtsname>
      Beispiel "AS 19 Traiskirchen"
      Anmerkung: TTS übersetzt "AS" als "Ausfahrt"
    • Vignette restriction: deaktiviert

Über den Knoten/die Anschlussstelle ist ein Landmark vom Typ "Junction/Interchange zu legen und mit km Angabe und Name zu beschriften
z.B. 115 Mautern in Steiermark

Bearbeiten von Autobahnen

Die Seite Autobahnen bearbeiten bietet eine sehr gute Anleitung zum Bearbeiten von Autobahnen und Anschlussstellen.

Europastraßen (Exxx)

Europastraßen sind Fernstraßen in Europa und Zentral- und Kleinasien. Sie sind durch mehrere Länder hindurch einheitlich bezeichnet.

Diese Bezeichnungen haben in Österreich keine lokale Bedeutung, da diese Straßen immer auch eine A-, S-, oder B-Bezeichnung haben.

Für Routingzwecke in Waze können sie aber nützlich sein. Der Waze Routing Server bevorzugt Straßen mit möglichst wenig Änderungen beim Segment-Typ oder beim Namen. Besteht eine durchgehende E-Nummer im AltName, so wird das fürs Routing als günstiger gesehen, als wenn alle auf diesem Weg liegenden Autobahnen mit unterschiedlichen A-Bezeichnungen herangezogen werden.

Beispiele:

  • E60 vom Grenzübergang Freilassing bis zum Grenzübergang Nickelsdorf statt A1 - A21 - S1 - A4
  • E55 vom Grenzübergang Wullowitz bis Arnoldstein statt B310 - S10 - A7 - A1 - A10 - A2

Es wurden daher im Jahr 2019 alle E-Nummern im AltName eingetragen.

Bundesstraßen und Landesstraßen (Bxxx)

  • Road Type: Major Highway
  • City: Gemeindename
  • Benennung außerorts:
    • Name: <Straßenummer><blank><minus><blank><überregionaler Name> (mit E-Nummer, wenn Teil des Europastraßen-Netz)
      Beispiel „B70 - Völkermarkter Straße“ oder "B4 - E49 - Horner Straße"
    • AltName: Nummer und überregionaler Name der Straße, für mehrere parallel geführte Straßen je Straße ein eigener Eintrag
      Beispiel „B70 - Völkermarkter Straße“
      City: no City
    • AltName: wenn vorhanden: E-Nummer / no City
  • Benennung innerorts: (Beispiel anhand der B129 in Linz)
    • Name: <Straßenummer><blank><minus><blank><Name innerhalb der Ortschaft (Adressbezeichnung)> (mit E-Nummer, wenn Teil des Europastraßen-Netz)
      Beispiel: "B125 - Freistädter Straße" (und Hausnummern)
    • AltName: Name innerhalb der Ortschaft (Adressbezeichnung) ohne die Nummern davor
    • AltName: derselbe, wie der AltName der Straße außerorts ist (also die Nummer und überregionale Straßenbezeichnung), City: no City

Zur Erläuterung: die Altnames sind notwendig, damit die Straßen bei der Adresssuche gefunden werden, weil hier nur eine exakte Übereinstimmung gefunden wird, und niemand sucht nach der Adresse "B125 - Freistädter Straße", sondern nur nach "Freistädter Straße".

Die überregionale Straßenbezeichnung läuft somit über den gesamten Straßenverlauf im Altname (mit "No City") durch und ist insbesondere auch für das Routing (best continuation, long distance routing) relevant.

Wenn es jetzt zu verwirrend war, ein Bild sagt mehr als 1000 Worte:

Bezeichnung der B150 innerorts:

B150-innerorts.png

Bezeichnung der B1 außerorts:

B1-ausserorts.png

...und wenn jetzt 2 Landesstraßen B einen gemeinsamen Verlauf haben?

Na, dann einfach so:

B11-12.png

Landesstraßen (Lx – Lxxx)

  • Road Type: Minor Highway
  • Benennung wie im vorigen Punkt (Landesstraßen B- und L-) beschrieben, Handhabung außerorts und innerorts genau gleich

Hauptstraßen und niedrige Landesstraßen (Lxxxx)

  • Road Type: Primary Street
  • Name: wie oben beschrieben, falls nicht bekannt kann auch nur das Straßenkürzel eingetragen werden. Beispiel: "L4001"

sonstige Straßen, Nebenstraßen

  • Road Type: Street
  • Name: Straßenname

Tankstellen, Raststätten, Drive Ins

  • Road type: Parking Lot Road
  • Vignette: nur wenn entsprechend der österreichischen Vignettenverordnung (Achtung bei Raststationen mit mautfreier Zufahrtsmöglichkeit, die Raststätte wird üblicherweise als mautpflichtig angesehen - wir wollen nicht für Strafzettel verantwortlich sein)
  • Ein Rastplatz (der Place) wird als Typ Rastplatz / Rest area eingezeichnet, nicht als Parkplatz

Andere - befahrbar (drivable)

Feldstraßen (Land- Forstwirtschaft), Waldstraßen etc.

  • Segment-Typ: Off-Road
  • Englisch: Road Type: Off-Road / Not Maintained

Parkplätze, Straßen an Parkplätzen

  • Parking Lot Road

Privatstraßen (nur für Anrainer), Haus/Grundstückseinfahrten

  • Road Type: Private Road

Bitte bedenke beim Editieren, dass Waze auch über solche Straßen routet. Ein Routing über für Anrainer reservierten Straßen oder Feldwege sollte daher prinzipiell verhindert werden. Besuche das Forum, wenn Du weiterführende Informationen brauchst, wie man das macht.

Beim Übergang von einer allgemein befahrbaren Straße zu einer dieser drei Kategorien (wenn diese die einzige mögliche Fortsetzung sind) ist der U-Turn am letzten allgemein befahrbaren Segment auf grün zu setzen.

Andere - nicht befahrbar (Non-Drivable)

Fuß- und Wanderwege, nicht befahrbare Spazierwege

  • Road Type: Walking Trails / Fußweg
  • Direction: Unknown

Fußgängerzonen, Uferwege

  • Road Type: Pedestrian Boardwalk / Fußgängerzone
  • Direction: Unknown

Bitte beachte, dass Waze auch über solche Segmente routet, wenn es keine bessere Alternative findet. Der Begriff Non-Drivable kann daher etwas verwirrend sein. Versuche daher solche Segmente, wie auch schon bei den "Private Roads" erwähnt, so gut wie möglich vor einem möglichen Routing abzusichern.

Wenn Du Informationen brauchst, wie man hierbei vorgeht lies bitte im Forum nach oder wende Dich dort an die Community, gerne auch direkt an erfahrene User (CM und AM)

Eisenbahnen

  • Benennung (Strasse): Name der Bahnstrecke
  • City: Gemeindename
  • Road Type: Railroad / Eisenbahn
  • Direction: Unknown
  • Elevation/Ebene: tatsächliche Ebene, wie bei Straßen (nicht mehr auf Elevation -5, wie es früher war), bei Über-/Unterführungen entsprechend +/-
  • Lock/Sperre: 5
  • wenn Straßen auf gleicher Ebene die Eisenbahn mit einem Bahnübergang kreuzen, sind diese mit einer Kreuzung zwischen Eisenbahn und Straße anzubinden, danach ist durch Drücken von 'QW' sicherzustellen, dass die Turn Restrictions auf die Railroad auf rot sind. Ein fälschliches Routing auf die Eisenbahn kann nicht auftreten, es ist technisch ausgeschlossen.

Anmerkung:

  • Straßenbahnen sollen nicht eingezeichnet werden, weil sie für das Routing nicht relevant sind. Dort gibt es keine so langen Wartezeiten wie bei normalen beschrankten Bahnübergängen von Eisenbahnen, oft sind die Straßenbahnen auch mit daneben liegenden Verkehrsampeln gekoppelt.
  • Es besteht aufgrund der Nähe zu parallel führenden Straßen auch die Gefahr, dass beim Anlegen von Kreuzungen mit Straßen zu kurze Segmente entstehen, die sich für das Routing auch negativ auswirken. Das Einzeichnen von Straßenbahnen schadet also mehr als es hilft.

Tunnels

bei allen Straßen
Die Elevation wird auf -1 gesetzt und das Kästchen Tunnel aktiviert.

Das Segment auf Elevation -1 sollte zumindest 15 Meter vor dem Tunnel beginnen und zumindest 15 Meter nach dem Tunnel enden, damit Waze erkennen kann, dass der User in den Tunnel eingefahren ist, damit auf dem Tunnelsegment die Durchfahrtszeit erfasst werden kann (je länger vorher und nachher, desto besser).

Die Straße erhält keinen anderen Namen, weil sie durch einen Tunnel führt.

bei Autobahnen/Freeways
Keine Sonderbehandlung mehr.

In allen Fällen wird über die Straße ein Area Place gezogen:

  • Typ: Tunnel einzustellen und die Benennung in der Form
  • name: <Tunnelbezeichung><blank><Länge in m>"m"

Beispiel: "Herzogbergtunnel 2093m" oder "Unterflurtraße Kaisermühlen 2120m"

Brücken

bei Autobahnen/Freeways
Die Straße wird ohne Änderung der Elevation weitergeführt.

bei allen anderen Straßen
Die Elevation wird auf +1 gesetzt, wenn eine andere Straße darunter durchführt, bzw. die darunter durchführende Straße auf -1.

Nach Möglichkeit sollte keine der beiden Straßen durch zusätzlich eingefügte Nodes unterbrochen werden, insbesondere nicht die höherrangige.

Beispiel: Eine Straße (street) führt unter einer Autobahn durch: die Autobahn sollte nicht am Anfang und am Ende der Unterführung mit einem zusätzlich eingefügten Node geteilt werden. Auch die Straße darunter kann zwischen vorhandenen junctions auf -1 gesetzt werden und muss nicht 5 Meter vor und hinter der Unterführung geteilt werden.

Eine Straße zB über einen Fluß braucht nicht auf +1 gesetzt zu werden, insbesondere nicht mit einem zusätzlich eingefügten Node am Anfang und am Ende der Brücke.

In allen Fällen, wenn es sich um eine ausreichend lange, eintragenswerte Brücke mit einem Namen handelt (also nicht für jede 20 Meter lange Straßenüberführung), wird über die Straße ein Area Place gezogen. Die Benennung erfolgt analog zu den Tunnels

Kreuzungen

Straßen, die einander nicht in einer Unter- oder Überführung queren, bilden eine Kreuzung; setzt man beim Straßenzeichnen einen Endpunkt auf eine vorhandene Straße entsteht dort ein Kreuzungspunkt und die Abbiegepfeile.

Turn arrows.png


Auf die Zuordnung und Benennung hat die Kreuzung grundsätzlich keine Auswirkungen, die oben beschriebenen Festlegungen zu den Straßentypen gelten hier unverändert.

Wenn ihr mal eine knifflige Kreuzung habt, oder etwas nicht so funktioniert, wie ihr euch das vorstellt - für solche Fälle gibt es die weiterführende Anleitung über die Gestaltung von Kreuzungen (Achtung, nicht mehr KISS). Abschließend zu diesem Kapitel noch ein Link für alle, die nachlesen wollen, warum die Einhaltung dieser Konventionen für die Funktionalität des Client, insbesondere beim Routing, so wichtig ist.

Häufige Fragen

  • Ausschreiben, warum eigentlich?
    Wie bereits erwähnt, nutzt Waze die Einträge für TTS, die abgesehen von bestimmten Schlüsselzeichen (AS und >) auf Ramps-Segmenten zur Anwendung kommen.
    Andere Abkürzungen können nicht verarbeitet werden und verhindern somit eine einwandfreie Funktion des TTS.
  • Straße oder Strasse?
    In Österreich schreibt man prinzipiell Straße. Wenn technisch nicht anders möglich, wird auch "Strasse" akzeptiert. Generell sollte jedoch auf eine einheitliche Schreibweise beim Straßennamen geachtet werden.
    Tipp: AltGr + s erzeugt ein ß (abhängig von der Ländereinstellungen der Tastatur)
    Alternativ: Kopiere dir den Begriff (S)"traße".
    Im Client wird übrigens eine Straße auch gefunden, wenn man "Strasse" eingibt!
  • Mir ist immer noch nicht alles klar - Ich habe immer noch Fragen
    Bitte wende dich an das österreichische Forum
    Jeder Editor hat irgendwann einmal angefangen, die österreichische Community freut sich über jeden Editor, der aktiv am Forum teilnimmt und es gibt auch keine "dummen" Fragen!
    Wir haben alle irgendwann bei null angefangen und nur Fragen helfen weiter oder - alternativ: sich durch unzählige Wiki- und Forenbeiträge lesen.
    Bedenke jedoch, dass auch alle Editoren - so wie du - nicht bei Waze angestellt sind und ein Privatleben haben.
    Daher kann es (vor allem an Wochenenden) etwas dauern bis du eine Antwort bekommst.
    Aber wie Verona Pooth schon sagt ... da werden Sie geholfen! ;-)

Internetinformationen zur Straßenkategorisierung

Österreich

Österreich - Bundesländer

Europa


ATline.png

Zurück